.

Leistungen

Kaufen/Verkaufen

Vorsicht, Kauf?
Eine Immobilie kauft man nicht alle Tage. Schlie√ülich zieht das einiges nach sich. Ein Kaufobjekt zu finden, einen Preis daf√ľr auszuhandeln und sich klar zu werden, ob Grundst√ľck, Haus oder Wohnung ihren Preis auch wirklich wert sind, ist an sich schon ein St√ľck harte Arbeit. Und zu beurteilen, ob Sie die finanziellen Belastungen wirklich auf sich nehmen wollen, ist ebenfalls nicht ganz ohne. Noch schwieriger wird es dann, wenn es um die Einzelheiten geht. Zum Gl√ľck steht Ihnen hier Ihr Notar mit Rat und Tat zur Seite. Er sagt Ihnen, wann Sie fr√ľhestens zahlen sollten und wann der Besitz, mit allen Risiken und Verpflichtungen, auf Sie √ľbergeht. Dann w√§re da noch die Frage zu kl√§ren, ob Sie das Objekt so kaufen, ‚Äěwie es steht und liegt‚Äú. Oder ob der Verk√§ufer ein Versprechen gibt, an das er sich auch halten muss. Wie zum Beispiel Ger√ľmpel von einem Grundst√ľck zu entfernen. Oder gar Altlasten. Vielleicht muss er auch noch das Wohnrecht f√ľr seine Gro√üeltern l√∂schen lassen, oder andere Rechte, die im Grundbuch eingetragen sind. Und wenn Sie eine Wohnung kaufen, m√ľssen Sie auf jeden Fall die Beschl√ľsse der Gemeinschaft kennen. Weil Sie nun mal daran gebunden sind. All das m√ľssen Sie √ľber Ihren Notar abwickeln. So jedenfalls will es das Gesetz. Nicht zuletzt auch, weil er wei√ü, wie man einen Kaufvertrag so gestaltet, dass er f√ľr beide Seiten sinnvoll und gerecht ist.

Vorsicht, Verkauf?
Verkaufen, aber m√∂glichst wenig dabei riskieren. Das geht. Normalerweise, indem Sie dem K√§ufer zuerst nur eine sogenannte Auflassungsvormerkung gew√§hren. Mit diesem Vermerk im Grundbuch bekommt der schon mal ein St√ľck Sicherheit. Wenn sie sich nicht kennen, wollen manche das nur tun, wenn sie sicher sind, dass dem K√§ufer die n√∂tigen Mittel zur Verf√ľgung stehen. Dann bestehen sie auf einer Finanzierungsbest√§tigung der Bank. Und zwar per Vertrag. Au√üerdem regelt der Notar im Vertrag genau, was passiert, wenn Ihr Vertragspartner nicht p√ľnktlich bezahlt. Oder wenn er wom√∂glich zahlungsunf√§hig wird. Dann sind wenigstens die rechtlichen Konsequenzen gekl√§rt. Zudem k√∂nnen Sie mit einem notariellen Vertrag unmittelbar gegen den K√§ufer vollstrecken. Oder vom Vertrag zur√ľcktreten. Mehr noch: Das Eigentum wird erst in dem Moment umgeschrieben, wenn der Kaufpreis voll bezahlt ist. Ist es nicht beruhigend, dass der Notar wei√ü, wie man allen Eventualit√§ten vorbeugen kann. Ob es um kleine oder gro√üe Objekte geht. Damit alles m√∂glichst reibungslos f√ľr Sie l√§uft.

Bäumchen, wechsel Dich. Aber ohne Risiko.
Abmachungen gut und sch√∂n. Nur m√ľssen sich beide Vertragspartner auch daran halten. Wie gut, dass Sie mit einem Vertrag vom Notar rundum abgesichert sind. Denn Ihr Notar organisiert die Abwicklung nicht nur. Sondern er √ľberwacht sie auch. Bis zum Schluss. Angefangen bei der Einsicht ins Grundbuch. √úber das Besorgen aller n√∂tigen Genehmigungen. Belastungen, die Sie als K√§ufer nicht √ľbernehmen, l√§sst der Notar ordnungsgem√§√ü l√∂schen. Schlie√ülich sollen Sie nicht auf den alten Grundschulden des Verk√§ufers sitzen bleiben. Zudem l√§sst der Notar Ihre Anwartschaft auf das Objekt, gleich nach der Beurkundung, im Grundbuch eintragen. Und zwar durch die so genannte Auflassungsvormerkung. Damit Ihr Kauf auch per Grundbuch gesichert ist. Erst wenn alles ‚Äěwasserdicht‚Äú ist, bekommen Sie das ‚ÄěO.K.‚Äú von Ihrem Notar. Wenn dann schlie√ülich gezahlt ist, veranlasst der Notar, dass das Eigentum im Grundbuch umgeschrieben wird. So riskiert keiner was. Sie sehen, mit Notar sind Sie gut beraten. Und wenn es mal besonders schwierig wird, k√∂nnen Sie als K√§ufer Ihr Geld auf ein Notaranderkonto einzahlen. Dort wird es so lange treuh√§nderisch verwaltet, bis die Abwicklung des Kaufs gesichert ist. Der Verk√§ufer hat damit ebenfalls eine Sicherheit. Beruhigend, nicht?

Andere Länder, andere Sitten. Und Rechte.
Klingt spannend: Eine Immobilie im Ausland. Ist aber ganz sch√∂n kompliziert. Weil normalerweise das Recht des Landes gilt, in dem das Grundst√ľck liegt. Und da kann es ganz sch√∂ne Unterschiede zu unserem Recht geben. Eine fachkundige Beratung ist also dringend n√∂tig. Zumal es auch einiges zu bedenken gibt, wenn Sie verheiratet sind oder Ihren Besitz sp√§ter mal vererben wollen. Hier kann es sinnvoll sein, f√ľr eine Immobilie im Ausland bei Ihrem Notar ein Testament zu errichten. Eines, in dem die Besonderheiten des Landes genau ber√ľcksichtigt werden. Das Recht des Landes, in dem sie liegt, kommt n√§mlich manchmal auch beim Vererben zum Tragen.

√úberhaupt wird die Lage deutlich schwieriger, wenn Sie woanders eine Immobilie kaufen. Da kann nicht nur das Thema Erwerbsnebenkosten und vor allem Steuer unerfreuliche √úberraschungen f√ľr Sie in petto haben. Auch geht der Kauf einer Immobilie nicht in allen L√§ndern so sicher, reibungslos und kosteng√ľnstig vonstatten wie bei uns. Auch wenn er nicht alle Rechte der Welt kennen kann, hilft Ihnen Ihr deutscher Notar. Etwa, indem er eine Vollmacht beurkundet, mit der dann eine Vertrauensperson vor Ort f√ľr Sie handeln kann. Wenn er Ihnen nicht sogar jemanden empfehlen kann, an den Sie sich dort wenden k√∂nnen. Und dem Sie genauso vertrauen k√∂nnen wie ihm.

Auch Vertrauen will dosiert sein.
Sie haben einen notariellen Vertrag. Jetzt kann nichts mehr passieren. Leider nicht ganz. Weil Sie trotzdem an einen unaufrichtigen Vertragspartner geraten k√∂nnen. Wer sich aber gr√ľndlich informiert und die Risiken genau mit seinem Notar bespricht, kann sie deutlich minimieren. √úberhaupt: Solange Sie sich an die Sicherheiten halten, die Ihr Notar f√ľr Sie ausget√ľftelt hat, bleibt alles √ľberschaubar. Indem Sie den Kaufpreis erst dann bezahlen, wenn er auch wirklich f√§llig ist. Oder, umgekehrt, die Schl√ľssel erst dann aus der Hand geben, wenn Sie Ihr Geld haben.

Was Sie diese Sicherheit kostet? Nun, die Geb√ľhr f√ľr den Notar richtet sich immer nach dem Wert des verkauften Objekts. Kaufen Sie beispielsweise ein Haus f√ľr 250.000 ‚ā¨, dann bezahlen Sie f√ľr den Notar etwa 1.350 ‚ā¨. Finanzieren Sie den Kaufpreis zu 60%, bekommt der Notar au√üerdem noch 360¬†‚ā¨ f√ľr die Beurkundung der Grundschuld. Beratung, Abwicklung, √úberwachung der Grundbucheintragung und Mehrwertsteuer inklusive. Das ist die Sache doch allemal wert, oder?



Aktuelles

Neue Gestaltung in bewährten Räumen

In unserer modern aus¬≠¬≠ge¬≠¬≠¬≠stat¬≠¬≠teten Kanzlei bieten wir Ihnen die M√∂¬≠¬≠glich¬≠¬≠keit, den Ur¬≠¬≠kun¬≠den¬≠¬≠text nicht nur in Papier¬≠¬≠form sondern auf unseren iPads mit¬≠¬≠lesen zu k√∂nnen. Dar√ľber hinaus steht Ihnen in der Kanz¬≠lei ein kosten¬≠¬≠freier Internet¬≠¬≠zugang zur Ver¬≠f√ľ¬≠gung.

.

xxnoxx_zaehler